Ein Hundeleben im Paradies

dackel-wackelkopf-eisen-1388-2-2008Es gibt schätzungsweise 500.000 Hunde in Bali, die meisten davon leben auf den Straßen der Insel und sind keine Haustiere wie bei uns. Man findet sie überall, schlafend unter Autos oder Futter suchend am Straßenrand. Meist abgemagert , übersät mit Kratzern und heimatlos streunen sie durch die Straßen und Felder der Insel. Janice Girardi die Hunde mindestens genauso liebt wie Bali hat aus diesem Grunde Bawa (Bali Animal Welfare Association) gegründet und versucht mit ihrer Tierklinik in Lod Tunduh (Jalan Monkey Forest) den armen Streunern zu helfen. Von Autos angefahrene oder sonstwie verletzte Tiere werden von 30 freiwilligen Helfern verarztet, gefüttert und gepflegt. Wenn auch Sie mithelfen oder spenden möchten, können Sie Bawa hier kontaktieren.

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: