Bali nicht von Rezession betroffen

Die ganze Welt ist von einer schweren Finanzkrise und Rezession betroffen.
Die ganze Welt? Nein, eine kleine Insel im indischen Ozean widersteht seit Jahrzehnten erfolgreich allen Krisen dieser Welt. Bali, berühmt für seine zauberhaften Reisterrassen, vulkanischen Höhen und  schönen Strände zeigt einmal mehr der Rezession die kalte Schulter und bleibt auch in diesen schweren Zeiten resistent gegenüber Krisen. Die kleine Insel mit gerade mal 5.632 Quadratkilometern Fläche in der Mitte des indonesischen Inselarchipels verzeichnet trotz Wirtschaftskrisen und Terroranschlägen in Jakarta auch das dritte Jahr in Folge einen Zuwachs der ausländischen Touristenzahlen. So zeigt die Statistik für August 2,22 Millionen Besucher, einen Anstieg von 12,8% gegenüber dem Vorjahresmonat.
Die Touristenanzahl aus den von der Finanzkrise am härtesten getroffenen westlichen Länder geht leicht zurück, der Rückgang wird aber durch ein plus an Touristenankünften aus dem asiatisch-pazifischen Raum mehr als kompensiert., erläutert Ida Gusti Agung Mahadewi von der Reiseagentur AsiaBeds.
„Das ist unser bestes Jahr überhaupt“ erklärt auch Brian Aldinger, der im Jahr 1995 gemeinsam mit seiner Ehefrau Nuri das Restaurant „Naughty Nuri“ im romantischen Künstlerort Ubud eröffnet hat. „Auch unsere Freunde aus der balinesischen Hotelbranche berichten über ausgebuchte Unterkünfte für Oktober“ – eigentlich Nebensaison in Bali. Hauptsaison auf der indonesischen Insel ist i.d.R. Juli/August und die Weihnachtszeit. 

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: